Burgbesucher


Liebe Burgfreunde,


mit diesen Informationen geben wir Ihnen den Istzustand (2018) wieder, damit keine Enttäuschung


über eine erwartete, aber nicht vorhandene Infrastruktur entsteht.


Die Herrschaft der Homburger hatte 300 Jahre lang in dieser Region das Sagen (1100 bis 1400).


Darauf beruhen heute noch politische Strukturen*, jedoch ist vom Stammsitz nur ein Ruine erhalten.


Immerhin erfreut sich diese Ruine noch großer Beliebtheit …

Grundriß der Homburg von 1907



ÖFFNUNGSZEITEN



Mangelnde Trittsicherheit am Burgberg: gehen Sie besser nur bei ausreichendem Tageslicht.



ANFAHRT



- per Bahn

Bahnhof Stadtoldendorf.

- per Bus

Haltestellen sind in Stadtoldendorf, Lenne, Eschershausen, Wickensen.

- per Motorrad, PKW_

Nur bis zum Waldrand. Forstwege sind für den öffentlichen Verkehr gesperrt.

- per Pedal, Pferd

Auf den Forstwegen.


TOUREN



Im Homburgwald gehen Sie leicht auf hervorragend geschotterten Waldwirtschaftswegen.


Dort werden Sie selten auf andere Waldbesucher treffen und still die Natur genießen.


Der Zuweg aus Stadtoldendorf von Mittendorff's Park bis hinauf zu 25 Eichen ist glatt asphaltiert.


Der Weg ist zwar gesperrt für den öffentlichen Verkehr - mit Forstfahrzeugen ist jedoch zu rechnen.



  • Dort finden Sie sechs sehr gute Rundwanderwege in Stadtoldendorf. Sechs Wanderwege in Stadtoldendorf ST1 bis ST6 Rundwege



Zusätzlich gibt es um die Homburg herum noch diese Empfehlungen:








  • Waldläufer Erkundungen

bietet Raimond Schulze an. r_schulze_2017


Sie gehen mit dem Hobbyarchäologen durch das Burgumfeld, werden auf Bodenfunde aufmerksam


gemacht und bekommen einen völlig anderen Zugang zur Geschichte, als es die Burgruine alleine


geben kann. Diese Wanderungen sind anstrengend, weil es über Stock und Stein geht.


Geeignet für zirka 5 Personen. Telefonische Kontaktaufnahme: 0151 70 18 17 82




ESSEN & TRINKEN, PICKNICK, TOILETTEN, INFORMATIONSTAFELN



Auf der Burg gibt es keine Bänke, Wetterschutz, Mülleimer, Toiletten oder Informationen.


Wir empfehlen Rucksackverpflegung.


In Stadtoldendorf und Eschershausen stehen Ihnen Einkehrmöglichkeiten offen.


In Wickensen während der Motorradsaison.




ANFASSEN



Wald und Burg befindet sich im Eigentum der Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz.


Die Burg ist denkmalgeschützt – klettern Sie nicht, so verlockend das sein mag, auf die Mauern.


Bitte nicht graben - seien Sie sicher, Schatzsucher haben nach 100 Jahren Suche nichts ausgelassen.


Der ruinöse Vorhof und Burgturm sind durch einen Bauzaun abgeschirmt.




HÖHEPUNKTE



Jeweils im Mai führt der Förderverein eine Sternwanderung durch.




REISELITERATUR



Für weitere Erkundungen in direkter Umgebung gibt es diese Broschüre.


Sie ist erhältlich in den Bürgerbüros und Tourismus-Informationen.


Prospekt_Kulturpfade_DeckblattProspekt_Kulturpfade_2




SHOP



Als ortsbezogene Erinnerung bieten wir Ihnen

  • kostenlos eine kleine Auswahl an Postkarten: Eine Auswahl an Postkarten.

  • Für den täglichen Kaffee - der Erinnerungsbecher an eine schöne Wanderung

für 7 Euro: bebilderter Becher


  • Sie suchen ein repräsentatives Geschenk?

Wir bieten Ihnen die Homburg zum Mitnehmen an:

modell_homburg_aufsicht acrylglasmodell_homburg

Das mit Laser erzeugte 3D-Quarzglasmodell (8 x 5 x 5 cm) befindet sich im hochwertigen

Geschenkkasten mit einem Informationsbrief zur Geschichte.

Mit rückwärtiger Beleuchtung an einem Fensterplatz oder Schreibtisch wird Ihre 30 Euro Investition

ein echter Hingucker. Küssend


Erhältlich beim Schriftführer Helmut Walter, Deenser Straße 21, 37627 Stadtoldendorf.


Tel. 05532-4255 oder per Email-Kontakt.




===

* siehe Schriftbeiträge in der Mediathek:

Burgenpolitik und Territorialentwicklung – Aufgebauer 1990, 1991

Homburg u. Everstein wie Katz u. Hund – Schreiber 1988

Everstein, Homburg, Spiegelberg – Schnath 1922

-.-

 
 

DrehenderSchriftzug

Termine/Neuigkeiten


Impressum



Hyperlink nach Facebook.




logo_svr





Sollingverein e.V.




Mitglied werden - Aufnahmeantrag




Webseite Logbuch